* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Frankfurt günstig mit Tricks ;)


In der Batchkapp war es total cool! Die Stimmung war gut und die Musik super. Da sind auch öfter mal Konzerte, wie ich gesehen habe und wir haben gleich Pläne geschmiedet, wann wir das nächste Mal wieder hingehen. Also Frankfurt bietet wirklich viel, ich weiß gar nicht, wann ich studieren soll! ^^

Auch in der Messehalle finden Konzerte statt und so viele Bands spielen hier. Am 22.10. spielen Red Hot Chili Peppers in der Festhalle. Leider gab es keine Karten mehr dafür und ich hab mich schwarz geärgert.  AAAAAAber ich habe zum Glück noch welche bekommen! Auf so einer Website mit Kleinanzeigen für Frankfurt gab es auch eine Rubrik Konzerte und da hat jemand seine Ticket verkauft. Ich habe zwar etwas draufgezahlt, aber Hauptsache ich habe überhaupt noch Karten bekommen!! Zwei Stück und wir gehen morgen dahin. Markus und ich. Ich freu mich schon total darauf. Wird garantiert der Wahnsinn.

Bisher habe ich mich super hier eingelebt. Ich verstehe auch gar nicht, warum viele Frankfurt nicht als geeignete Studentenstadt empfinden. Klar ist es nicht so kleinbürgerlich wie Heidelberg oder Mainz, aber dafür ist hier so viel los und die Studenten treffen ja doch immer wieder zusammen. Das ist ja das tolle! Und für uns BWLer ist diese Stadt genau richtig! Ich bin gern hier und freue mich noch mehr zu entdecken. Zum Beispiel in Sachsenhausen. Die ganzen Kneipen dort. Der Apfelwein hier und die tollen Bars. Genial
21.10.11 18:43


Werbung


Events in FFM

Zur Zeit ist ja die Frankfurter Buchmesse . Sie ist soweit ich weiß die größte Buchmesse in Deutschland, auch größer als die Leipziger. Am Wochenende war ich auch dort und es war ziemlich interessant. Allerdings war es auch total anstrengend, denn die Massen waren unglaublich. Ich dachte einmal ich ersticke. Denn ich stand an einem Messestand und dann find dort ein Vortrag an und alle Leute stürmten herbei aus jeder Ecke, so dass ich kaum rauskam. Der Vortrag interessierte mich eigentlich gar nicht und ich wollte weggehen, aber keine Chance!! Ich musste bis zur Pause warten und dann konnte ich mich befreien. War aber letztlich doch gar nicht so uninteressant wie ich zuvor dachte. Dann habe ich noch eine Menge "give aways" bekommen und viel gesehen. Allerdings sind die Hallen viel zu groß, um alles zu sehen. Ich empfehle daher sich vorher ausgiebig zu informieren, was man letztlich anschauen will. ich bin einfach ohne Plan drauf los und war zeitweise wirklich verwirrt und verloren. Das nächste Mal werde ich das anders angehen.

Ansonsten haben wir durch unsere BWL-Einführungsveranstaltung bereits eine Menge gesehen und ich kenne schon ein paar Leute aus meinem Kurs. Das Wochenende jetzt gehen wir in die Batchkapp. Der Club ist saubekannt hier in Frankfurt und alle Studenten gehen dahin.
15.10.11 17:22


New in town

Ein herzliches Hallo auf meinem neuen City blog.

Wen es genauso wie mich nach Frankfurt verschlagen hat und nun Anschluss sucht, der sei hier herzlich willkommen bei mir. Ich versuche die Stadt etwas besser kennenzulernen und werde meine Erfahrungen für andere Neulinge einfach hier niederschreiben. Kommentare könnt ihr gern abgeben und vielleicht kann man sich ja auch mal gemeinsam auf Entdeckungstour begeben.

Da ich erst seit circa einem Monat hier wohne, habe ich noch nicht viel gesehen. Ich bin wegen meines Studiums nach Frankfurt gekommen (BWL) und habe schon eine Vorbereitungsveranstaltung besucht. Daher kenne ich schon so einige Leute. WIr gehen heute Abend alle zusammen ins Koz. Das ist vom Unicampus eine Partystätte soweit ich weiß. Jedenfalls ist da immer etwas los. Wir glühen bei Markus vor, der wohnt in der Ginnheimer in den Twintowers. Das sind so zwei Wohnheimtürme, die den Spitznamen Twintowers haben. Dort wohnt Markus und die Zimmer sind echt mini. Ich könnte das nicht. Dafür bezahlt er aber auch nur die Hälfte von meiner Miete und hat alles inklusive. Das Gute am Wohnheim ist aber, dass wir laut sein können und meist noch andere feiern und man sich im Gang trifft. Das ist nicht schlecht, das geb ich zu. Bei uns in der WG muss man doch sehr viel Rücksicht nehmen. Denn wir haben zwei Mediziner und eine Journalistin dabei, die schon arbeitet. Die Mediziner lernen die meiste Zeit und die Journalistin muss arbeiten. Deshalb geht es auch gesittet zu. Was Markus da vom Wohnheim bisher berichtet hat, ist schon besser. Aber ich bleibe erstmal hier, in dem größeren Zimmer!!
6.10.11 22:39





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung